Do you want to see our content in English?

x
x

NORD/LB setzt auf Confluent, um die unternehmensweite IT- Transformation voranzutreiben

IoT Use Case - Confluent + NORD/LB
9 Minuten Lesezeit
9 Minuten Lesezeit

Mit einer Bilanzsumme von 126 Mrd. Euro ist die NORD/LB Norddeutsche Landesbank eine der führenden Geschäftsbanken in Deutschland. Die Bank befindet sich mitten in einem unternehmensweiten Transformationsprogramm, dem NORD/LB 2024, in dem sie rund 500 Millionen Euro in neue IT-Systeme und Digitalisierungsinitiativen investieren wird.

Im Rahmen des Programms NORD/LB 2024 entwickelt die Bank eine neue Kernbankplattform auf der Grundlage von Event-Streaming mit Confluent, basierend auf Apache Kafka®. Diese Plattform ermöglicht nicht nur fortschrittlichere Echtzeit-Analysen in der gesamten Bank, sondern wird auch Verbesserungen bei der Betrugserkennung, der Kundenbindung und der Handels-/Investitionsanalyse sowie neue Produkte unterstützen, mit denen sich die NORD/LB von ihrer Konkurrenz auf dem Markt abheben wird.

Ein kürzlich durchgeführtes Projekt, bei dem Daten aus einer Vielzahl von Systemen der Bank gesammelt und aggregiert werden mussten, machte die Schwierigkeiten deutlich, die viele Teams innerhalb der Bank beim Zugriff auf Daten haben. Es war ein erheblicher Aufwand erforderlich, um die Daten über Punkt-zu-Punkt-Integrationen zu laden, abzubilden und zusammenzustellen. „Wir hatten noch keine zentrale Möglichkeit, Datenanalysen durchzuführen, und die Abteilungen hatten enorme Schwierigkeiten, auf ihre eigenen Daten zuzugreifen“, sagt Sven Wilbert, Data Manager bei der NORD/LB. „Das Verfahren dazu war sehr aufwendig, langwierig und schwierig.“

Wenn die neue Bankenplattform in Betrieb genommen wird, wird die NORD/LB über eine event-getriebene Architektur basierend auf Confluent verfügen, die nicht nur die kurzfristigen Herausforderungen beim Zugriff auf isolierte Daten löst, sondern die Bank auch für ein langfristiges Wachstum und Veränderungen in der Branche positioniert. „Confluent ermöglicht es uns, unseren Bedarf an einer skalierbaren, hochverfügbaren MessagingInfrastruktur zu decken, die es uns ermöglicht, unsere Produzenten von den Konsumenten zu entkoppeln und damit die Voraussetzungen für mehr Flexibilität, Agilität und Reaktionsfähigkeit zu schaffen“, sagt Wilbert. „Und das alles ohne komplexe Abhängigkeitsketten von Freigaben, vorgeschalteten Systemen und Datenkonsumenten, die uns in der Vergangenheit viel Geld und Zeit gekostet haben.“

Wie bei vielen anderen Organisationen auch, diente die Pandemie als Beschleuniger für die Digitalisierungsinitiative der NORD/LB, während sie gleichzeitig Veränderungen in der Branche einleitete, deren Bewältigung Flexibilität erfordert. „Die COVID-19-Pandemie hat der NORD/LB den Anstoß gegeben, Gas geben zu können und zu wollen”, sagt Wilbert. Die Bank hat das Programm NORD/LB 2024 trotz pandemiebedingter Herausforderungen und Veränderungen auf Kurs gehalten. „Am Ende unserer Transformation wird die NORD/LB kleiner, risikoärmer, aber auch effizienter und leistungsfähiger sein“, sagte Wilbert. „Wir werden über eine leistungsfähige IT verfügen und uns noch stärker an den Bedürfnissen unserer Kunden orientieren. Unser Programm hat sich durch die Pandemie nicht verändert. Wir sind auf dem richtigen Weg.“

Geschäftsergebnisse

Schaffung eines wettbewerbsfähigen Unterscheidungsmerkmals.

Die Technologie von Confluent bietet weiterhin die Möglichkeit, wettbewerbsfähige, innovative Produkte für die Zukunft zu entwickeln und ist die Technologie, mit der wir unsere nächsten Schritte unternehmen werden“, sagt Wilbert. „Mit der Möglichkeit, umfangreiche Datenanalysen durchzuführen – ob es sich nun um Daten im Ruhezustand oder um Data in Motion handelt – können wir viel erreichen, und zwar jetzt und schnell.“

Rationalisierte Einführung von Event-Streaming.

Während der gesamten Einführung von Confluent wurde die NORD/LB von den Confluent-Experten fachkundig beraten und unterstützt, um sicherzustellen, dass die Architektur und der Einsatz solide waren und alles reibungslos verlief. „Für uns ist es wichtig, die Dinge einmal und sofort richtig zu machen und dort anzupacken, wo es sinnvoll ist“, sagt Wilbert. „Confluent hilft uns dabei, genau dies zu tun.“

Reduzierung der Streaming-Infrastruktur-Kosten.

In Zukunft will die NORD/LB Multi-Region Cluster zur Replikation von Daten zwischen Rechenzentren einsetzen, um die Ausfallzeiten von Clustern zu minimieren und die Infrastrukturkosten für doppelte Server zu senken. „Wenn man die Infrastruktur dupliziert und nur die Hälfte nutzt, bedeutet das, dass 50 % der Server – und somit 50 % des investierten Geldes – für nichts zu gebrauchen sind“, sagt Wilbert. „Geld, das nicht arbeitet, bringt kein Geld.“

Confluent ermöglicht es uns, unseren Bedarf an einer skalierbaren, hochverfügbaren Messaging-Infrastruktur zu decken, die uns unsere Produzenten von den Konsumenten entkoppeln lässt und damit die Voraussetzungen für mehr Flexibilität, Agilität und Reaktionsfähigkeit schafft.

Technische Lösung

Die NORD/LB begann ihre Event-Streaming-Reise mit einem Proof-of-Concept-Projekt, bei dem Datenströme aus verschiedenen Quellen, darunter Twitter, Bloomberg und die Deutsche Börse, für Echtzeit-Analysen genutzt werden. Die Integration von Echtzeit-Finanzdaten mit kontextsensitiven, unstrukturierten Daten wird es der Bank ermöglichen, Kreditentscheidungen zu treffen und Angebote auf der Grundlage aktueller Marktinformationen zu unterbreiten.

Zur Vorbereitung nahm das Team der NORD/LB an einem Pathfinder-Workshop teil, der vom Confluent Professional Services Team angeboten wurde. Die beiden Teams erarbeiteten, was die Nord/LB mir der Event-Streaming-Technologie erreichen wollte, welche Fallstricke zu vermeiden sind und wie man vom Proof-of-Concept zu einer größeren Event-Streaming-Reife gelangt, wobei der Schwerpunkt auf Kosteneffizienz und hoher Verfügbarkeit lag. Confluent bietet weiterhin Implementierungsunterstützung und Schulungen an, da immer mehr NORD/LB-Teams mit Event-Streaming-Projekten beginnen.

Nach dem Proof-of-Concept liegt der nächste Schwerpunkt der Bank auf dem Kernbankensystem. Confluent wird als zentrales Nervensystem fungieren, das Echtzeitverbindungen zwischen den Systemen herstellt und im Vergleich zum derzeitigen System der Bank eine bessere Reaktionsfähigkeit und größere Agilität ermöglicht. „Das derzeitige Bankensystem ist zu teuer, zu komplex und zu individuell, um sich schnell an aktuelle Situationen anpassen zu können und dennoch Ergebnisse konsistent, schnell und effizient zu liefern“, sagt Wilbert.

Ursprünglich hatte die Bank in Erwägung gezogen, das neue System zu implementieren, ohne wesentliche Änderungen an der zugrunde liegenden Infrastruktur vorzunehmen. Es wurde schnell klar, dass diese Strategie den notwendigen umfassenden Wandel nur verzögern würde. „Wenn wir die Modernisierung der Infrastruktur noch drei Jahre hinauszögern würden, hätten wir, wenn das neue Bankensystem fertig ist, einen weiteren riesigen Sumpf von Punkt-zu-Punkt-Verbindungen und Dateiübertragungen, und wir hätten nichts dabei gewonnen“, sagt Wilbert. „Als Bank hat die NORD/LB verstanden, dass jetzt die Zeit zum Handeln gekommen ist.“

Während die NORD/LB ihre Einführung von Event Streaming weiter vorantreibt, werden Wilbert und sein Team die Einführung durch die Erforschung zusätzlicher Funktionen der Confluent Platform unterstützen, darunter Schema Registry für die Verwaltung sich entwickelnder Schemata und Multi-Region Cluster
für den Betrieb eines einzelnen Clusters über mehrere
Rechenzentren hinweg. „Multi-Region Cluster sind sehr
interessant, aber wir haben noch keine Erfahrungen damit
gemacht“, sagt Wilbert. „Dies ist ein Bereich, in dem
Confluent mit seiner Erfahrung einen großen Mehrwert
für uns schaffen kann.“

Mit Blick auf die Zukunft ist Wilberts Team nun besser darauf vorbereitet, Aspekte ihrer Dateninfrastruktur in die Cloud zu verlagern, wenn die Bank dazu bereit ist. Ein Programm für die Umstellung auf die Cloud würde die Verlagerung von Confluent Clustern, die vor Ort verwaltet werden, in die Confluent Cloud beinhalten. Dadurch kann die NORD/LB die Vorteile des vollständig verwalteten Cloud-Services nutzen, um den Verwaltungsaufwand für selbstverwaltete Cluster zu eliminieren und die Teams in die Lage zu versetzen, sich auf die Bereitstellung von Produkten und Dienstleistungen mit zusätzlichem Mehrwert für die Kunden der NORD/LB zu konzentrieren.

Die Lösung von Confluent bietet weiterhin die Möglichkeit, wettbewerbsfähige, innovative Produkte für die Zukunft zu entwickeln und ist die Technologie, mit der wir unsere nächsten Schritte unternehmen werden.

Text vom Original übernommen – Confluent 

In Anwendung

Jetzt IoT Use Case Update erhalten

Erhalten Sie monatlich exklusive Einblicke in unsere Use Cases, Aktivitäten und News aus dem Netzwerk - Jetzt kostenlos anmelden.