Was ist der Unterschied zwischen IoT und IIoT?

IOT VS IIOT

IOT UND IIOT

Begriffserklärung

IOT

IoT ist nichts anderes als „sprechfähige“ Geräte, Maschinen, Silos oder Fahrzeuge und deren Daten mit dem Internet zu verbinden und daraus Mehrwerte für bestimmte Personen zu ziehen – unabhängig vom Standort. Ein einfaches IoT-Beispiel: ein Roller in der Stadt zum Mieten. Die Roller sind mit dem Internet verbunden und liefern Daten wie GPS-Position, Akku-Ladezustand und weitere Zustandsinformationen. Ein Mehrwert entsteht für jeden, der schnell von A nach B kommen will und ein Gerät mit seinem Mobiltelefon in der Nähe finden möchte. Ein Mehrwert entsteht auch für den Anbieter der Roller, da die Service-Einsätze nach Akku-Ladezustand und Zustandsinformationen geplant werden können. Dieses Beispiel lässt sich 1:1 auf den Maschinenbau übertragen. Die Maschine ist mit dem Internet verbunden und liefert Daten wie GPS, Energieverbrauch und Zustand der Maschine.

>> Jetzt IoT-Beispiel aus dem Maschinenbau anschauen

IIOT

IIoT ist nichts anderes als „sprechfähige“ Geräte, Maschinen oder Fahrzeuge innerhalb eines Unternehmens in der Werkstatt, Logistik oder Fertigung mit dem Internet zu verbinden und daraus Mehrwerte für bestimmte Personen zu erzielen. Ein einfaches IIoT-Beispiel: die Produktion von Stahl. Im Stahlwerk sind die Maschinen mit dem internen Internet verbunden und liefern Daten wie Energieverbrauch, Zustand und die Gesamtanlageneffektivität (OEE). Ein Mehrwert entsteht A für den Nachhaltigkeitsbeauftragten, der den CO2-Footprint zur Maschine berechnen will, B für den Wartungs- und Instandhaltungsleiter, der bereichsübergreifend Fehler zur Wiederherstellung der Betriebsbereitschaft beheben will und C für den Produktionsleiter der mit der OEE-Kennzahl die Produktivität steigern kann.

>> Jetzt IIoT-Beispiel eines produzierenden Betriebs anschauen

0 +
vernetzte Geräte

VORREITER

Unsere Vorreiter aus dem Netzwerk

Oliver Prang

Produktmanager SMC Deutschland

Stefan Soucheck

Schaeffler Technologies

Jens Ottnad

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Stefan Schmitz

Team Lead Product Marketing WIRTGEN Project Manager

Jan Marten

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Michael Schöller

Head of IT Infrastruktur and Services bei Schmitz Cargobull AG

IOT VS IIOT

Unterschiede

IOT

Aus Sicht von IoT Use Case liegt der wesentliche Unterschied an der Sichtweise: Beim „IoT“ werden die Geräte, Komponenten, Maschinen, Silos oder Fahrzeuge immer von den Herstellern ausgehend vernetzt angeboten. Es geht hier um einen zusätzlichen Service, den Anbieter und Hersteller zu ihren Geräten und Maschinen anbieten. Bleiben wir beim Rollerbeispiel: Bislang wurde der Roller verkauft und der Hersteller wusste nicht, wie dieser auf den Straßen betrieben wird. Wenn der Roller ausfällt, Komponenten defekt sind oder sonstige Probleme aufgetreten sind, hat der Kunde beim Service des Herstellers angerufen. Um die Kundenbindung zu stärken und den Service zu gewährleisten, muss dieser reagieren, um Abhilfe zu schaffen. Übertragen auf den Maschinenbau ist es nichts anderes: Die Maschine wurde bislang verkauft und niemand wusste, wie diese betrieben wird. Bei Stillstandzeiten, neuen Ersatzteilen oder fehlerhaften Komponenten hat der Kunde beim Service angerufen – dieser muss das Problem am Telefon verstehen und schnell reagieren. Warum aber nicht lieber „agieren“ statt „reagieren“? Bewusst und geplant handeln. IoT macht’s möglich! Die Logik lässt sich auch in allen anderen Branchen und Marktsegmenten anwenden: Betrieb eines Fahrzeugs, Roboters, Zuges, Gabelstaplers, Motors, Ampelsystems, Silos oder Baggers.

IIOT

Beim „IIoT“ geht es im Wesentlichen um die interne Vernetzung innerhalb eines (industriellen) Unternehmens und den Einsatz „IoT“-fähiger Geräte oder Maschinen. Die Unternehmen nutzen hierbei die Services und Lösungen der Maschinen- , Komponenten oder Gerätebauern, um eigene Prozesse zu optimieren. Wir führen das Beispiel Stahlproduktion weiter aus: Bisher mussten zur Untersuchung des Zustands der Messtechnik vor Ort in der Anlage die Informationen abgelesen werden. Das kostet Zeit und Geld. Produzierende Betriebe nutzen nun mehr und mehr die Daten aus den Maschinen, Geräten und Komponenten und arbeiten hier mit den Herstellern und Anbietern eng zusammen. 

LETZTE EVENTS DAZU

IoT und IIoT in der Praxis erklärt

“Der IoT- und IIoT-Markt entwickelt sich so schnell – das Thema werden wir nicht alleine stemmen!”