Logistik: Automatisiertes C-Teile-Management mit greifbarem Mehrwert

node-divider
5 Minuten Lesezeit
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email
5 Minuten Lesezeit
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email
C-Teile (also Kleinteile, Verpackungen, Betriebsmittel etc.) machen häufig nur einen geringen Anteil des Einkaufsvolumens aus, erfordern aber einen sehr hohen Aufwand hinsichtlich Beschaffung und Personal. Außerdem beanspruchen sie Lagerplatz und müssen in hohen Sicherheitsbeständen gelagert werden, um unnötige Stehzeiten bei Bedarfsspitzen zu vermeiden. Die damit verbundenen Kosten sind ein Dorn im Auge jedes Controllers. Eine Optimierung der Prozesse unter Verwendung modernster Technologien ist dringend erforderlich – ein vollautomatisiertes, kosteneffizientes, flexibles, und zuverlässiges Waagensystem auf der Basis von IoT („Internet of Things“) schafft Abhilfe.

Die Herausforderung: Eine autarke intelligente Materialversorgung mit rundum Service-Garantie

Produzierende Unternehmen, die einen unregelmäßigen Bedarf direkter Materialien wie z. B. Verpackungen, Kleinteile, oder Betriebsmittel aufweisen, müssen eine Produktionsunterbrechung aufgrund fehlender derartiger C-Teile unbedingt vermeiden. Andererseits erfordert die Bestandsführung dieser Teile einen vergleichsweisen hohen Aufwand an Prozesskosten wie Arbeitszeit, Handhabung, Lagerung und Transport sowie unproduktiven Materialeinsatz. Das alles führt wiederum zu unerwünschten und vermeidbaren Kosten. Konkret suchte die Würth Industrie Service GmbH eine kosteneffiziente Lösung auf Basis modernster Technologien, die eine verlässliche Materialversorgung bei gleichzeitig effizienter Res¬sourcen¬nutzung sicherstellt. Dabei ist es ausschlaggebend für Würths Kunden, dass mit Sicherheit zu jedem Zeitpunkt die richtigen C-Teile in der erforderlichen Menge am da-für vorgesehen Ort verfügbar sind. Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG ist ein eigenständiges Tochterunternehmen der Würth-Gruppe und spezialisiert auf den C-Teile-Bedarf von produzierenden Industrieunter-nehmen und betreut über 20.000 Kunden. Würth Industrie Service gilt als innovativer und kompetenter Partner für C-Teile-Management-Lösungen.

Die IoT-Lösung: Ein vollautomatisiertes, sensorgesteuertes Kanban-Waagensystem

Würth Industrie Service suchte und fand einen Partner, mit dem eine Umsetzung dieser Ziele erfolgreich möglich war:  Nach einem ersten Kick-Off Meeting mit der HK.SYSTEMS GmbH, bei dem die geballten Kompetenzen beider Partner an einem Tisch saßen, entwickelte HK.SYSTEMS das sensorgesteuerte, vollautomatisierte digitale Kanban-Waagensystem iSCALE, welches seither erfolgreich bei der Würth Industrie Service im Einsatz steht.

HK.SYSTEMS ist Spezialist für ganzheitliche IoT-Projekte: von den geeigneten Devices über die IoT-Plattform bis zum Betrieb der vernetzten Lösungen. Dabei liefert HK.SYSTEMS je nach Bedarf die komplette, individuell auf Kundenbedürfnisse zugeschnittene Lösung oder einzelne Module.

Mit der Entwicklung der IoT-Waage iSCALE wurde gemeinsam mit Würth Industrie Service eine vollautomatisierte Waagenlösung geschaffen. Das System digitalisiert alle Prozesse der logistischen Lagerführung, baut Lagerbestände vor Ort ab, nimmt erheblich weniger Fläche in Anspruch und sorgt für eine maximale Transparenz. Das Einsparpotenzial liegt in der Optimierung der Prozesse in Lagerhaltung und Logistik. Im praktischen Einsatz ist die Schlüsselgröße das sich verändernde Gewicht des Inhalts der Kanban-Box. Das iSCALE System besteht aus der Waage selbst, die Kanban-Behälter nach VDA Norm aufnimmt, und für Heavy Duty, Industrie- und Produktionsumgebungen, ausgelegt ist. In die Waage integriert befindet sich ein Funkmodul, das via NB-IoT-Technologie autark arbeitet und keine WLAN- oder sonstige Netzwerkverbindungen, Gateways o. Ä. benötigt. Die Waage ermittelt permanent das Gewicht der C-Teile im Behälter, und über das integrierte Funkmodul werden diese Daten über die verschlüsselte Schnittstelle direkt an das Warenwirtschaftssystem der Würth Industrie Service gesendet – 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Die integrierte Batterie sorgt für einen zuverlässigen Einsatz von bis zu 5 Jahren und macht die Waage unabhängig von Stromanschlüssen. Sie ist in einem robusten, für Industrieumgebungen gefertigten Gehäuse installiert und ist dabei direkt mit dem Kanban-Behälter verbunden und autark bewegbar.

Unterschreitet das Gewicht im Behälter einen definierten Wert, wird automatisch eine Meldung an die Würth Industrie Service erzeugt sowie eine Bestellung und im Anschluss eine Nachlieferung ausgelöst. Zusätzlich sind die Behälter mit RFID-Chips ausgestattet, um jederzeit deren Identifizierung und Nachverfolgung zu gewährleisten.

Das iSCALE-System ist flexibel, übertragbar, und kann europaweit an die verschiedensten Kundenanforderungen modular angepasst werden. HK.SYSTEMS ist dabei von Beginn an bei Entwicklung, Hardware, Software und Services der kompetente Ansprechpartner.

Das Ergebnis: Eine digitalisierte logistische Lagerverwaltung

Das vollautomatisierte, digitale Waagensystem iSCALE ist daher die ideale digitale Lösung für eine autonome, nahezu selbstständig agierende logistische Lagerverwaltung für C-Teile.

 

iSCALE als innovative Kanban-Lösung funktioniert im Betrieb vollkommen autark, ohne loka-len Stromanschluss. Direkt mit dem Kanban-Behälter verbunden, meldet iSCALE die Materialbedarfe vom Einsatzort beim Kunden ohne Umwege digital an das ERP-System des Lieferanten und sorgt für entsprechenden Nachschub.

Das System digitalisiert alle Prozesse der logistischen Lagerführung, ermöglicht erhebliche Prozesseinsparungen, baut Lagerbestände vor Ort ab, nimmt deutlich weniger Fläche in An-spruch und sorgt für eine maximale Transparenz.

 

Für Kunden bietet diese Flexibilität vielfältige Möglichkeiten: iSCALE ist nicht nur in einem herkömmlichen Kanban-Materiallager, sondern auch für die Versorgung an der Linie und direkt an einzelnen Montageplätzen einsetzbar.

Die Vorteile dieses vollkommen neuartigen Systems liegen signifikant auf der Hand:

 

  • Eine vollautomatische logistische Lagerführung ersetzt aufwendige Bestands-ermittlungen, Nachbestellungen und Zwischenlagerungen.
  • Die permanente Bestandsprüfung identifiziert frühzeitig Bedarfsschwankungen.
  • Im Vergleich zu herkömmlichen Storage-Lösungen benötigt iSCALE nur die Hälfte der bisher eingenommenen Regaltiefe: optimal für eine ideale Flächennutzung.

NEWSLETTER

Jetzt unser IoT Use Case Update erhalten

node-divider

Erhalten Sie kostenlos das monatliche Update zu spannenden Use Cases, aktuellen Podcastfolgen und News aus unserer IoT-Community.