Do you want to see our content in English?

x
x

Digitale Echtzeit-Abbildung großer Datenmengen in der Produktion

IoT Use Case Peakboard und Pankl Racing Systems AG
4 Minuten Lesezeit
4 Minuten Lesezeit

Mit 2200 Mitarbeitenden an weltweit sieben Standorten gehört die 1985 gegründete Pankl Racing Systems AG zu den international führenden Herstellern von mechanischen Systemen im Hochtechnologiebereich für dynamische Komponenten in den weltweiten Nischenmärkten der Rennsport-, Luxusautomobil- und Luftfahrtindustrie.

Die Herausforderung: Handgeschriebene Listen führen zu Verlust der Übersicht von Produktionsdaten

Die Überwachung von 20 Anlagen und 10.000 m² Produktionsfläche erfolgte früher über ausgedruckte Listen auf einer Magnettafel, die alle 2 Stunden von Mitarbeitenden aktualisiert und bei Schichtende von der Produktionsplanung in Excel übertragen wurde. Dies führte zu einem Verlust der Übersicht, da nur Schicht- und Produktionsleiter visualisierte Daten erhielten und Fehlerursachen nur ungenau und mit einer Zeitverzögerung ermittelt werden konnten.

Deshalb wurde damit begonnen, nach einer Lösung für eine zentrale Darstellung aktueller Produktionsdaten zu suchen, welche die Mitarbeitenden in Echtzeit über den Status ihrer Anlage informiert. Ziel war es, eine möglichst flexible Lösung zu finden, die neuer Standard im Konzern werden, den Aufwand minimieren und die Fehleranfälligkeit des bisherigen Systems vermeiden sollte.

Die Lösung: Datenvisualisierung mittels Peakboard Andon Board zur Echtzeit-Überwachung der Produktionsdaten

Peakboard bietet die zum Erstellen der Dashboards benötigte Software, den Peakboard Designer, kostenlos zum Download an. Damit kann man unkompliziert testen, ob Peakboard die richtige Lösung für die Anforderungen ist. Eine große Auswahl an kostenlosen Dashboard Templates, erleichtert den Einstieg weiterhin.

Die Anforderungen an die Lösung waren ein möglichst geringer personeller und finanzieller Aufwand bei der Datenanbindung und -visualisierung sowie Flexibilität und Unabhängigkeit von einem Partner. Peakboard erfordert im Vergleich zu anderen Anbietern keine umfangreichen Schulungen und die Lösungen können ganz ohne Programmierkenntnisse nachvollzogen werden, da diese mit Building Blocks, dem visuellen Code-Editor im Peakboard Designer, selbst für einen Laien einfach zu erstellen sind. Durch die Einfachheit in der Erstellung können Unternehmen mit verschiedenen Visualisierungen experimentieren und sich umentscheiden, während bei klassischen Software-Tools Änderungen und Fehler kostenintensiv und unter Einbindung der IT vorgenommen und behoben werden müssen. So konnte Pankl zuerst mit 25 Visualisierungen experimentieren, die sich schnell als zu umfangreich herausstellten, ehe innerhalb eines halben Tages eine unkomplizierte Lösung gefunden wurde.

Die Datenbasis wird durch das Business Application Team hergestellt und eine SQL-Datenbank programmiert, damit kein direkter Zugriff auf das ERP erfolgen muss, da das in diesem Fall nicht gewünscht war. Dadurch muss die IT nur die Daten in ein separates System einspielen und ab diesem Punkt nicht mehr selbst tätig werden.

Vorschlag: Mit aktuell sechs Peakboard Boxen, der zugehörigen Hardware, die die Daten aus den angebundenen Datenquellen autark herausziehen, um sie auf einem Bildschirm anzuzeigen, werden an zwei Standorten inzwischen 20 Produktionslinien und Produktionsprozesse digital visualisiert. Zusätzlich werden mit Peakboard auch Informationen erhoben, die bisher noch nicht digitalisiert wurden.

Das Ergebnis: Vollständige Transparenz ermöglicht agilere Prozesse und schnellere Reaktionen

Mit Hilfe von Peakboard haben die Mitarbeitenden nun die wichtigsten Parameter im Blick, wie den aktuellen Auftrag und dessen Sollvorgabe sowie Informationen über die aktuelle Stückzahl, den Maschinenstatus und Gründe für die Maschinenstillstände. Die Schichtleitung können nun auf den ersten Blick und aus der Ferne alle für sie notwendigen Informationen erkennen.

Über die in den jeweiligen Produktionsabschnitten montierten Displays lassen sich die Informationen auf einem Mainscreen und drei Teilscreens anzeigen und auch im Homeoffice abrufen. Statt 15 Minuten lang händisch die Stehlzeit von Maschinen abzuschreiben und weiterzugeben, wissen nun alle Mitarbeitenden von Pankl minutengenau, ob die Produktionsgeschwindigkeit auf Kurs ist oder nicht, und die Schichtleitenden können bei Abweichungen früher gegensteuern. Das Dashboard auf dem Mainscreen und Peakboard Hub, der Verwaltungsplattform für alle Visualisierungen, bieten der Technischen Leitung, der Betriebsleitung und der Planung einen Überblick über den aktuellen Produktionsfortschritt. Zusätzlich wird aus den Daten automatisch ein Schichtreport erstellt und im Mail-Verteiler verschickt, da diese Informationen für Führungskräfte bei einem 24/7 produzierendem Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil bedeuten. Die Planung und Logistik verbessert sich durch diese Lösung deutlich und die Echtzeit-Darstellung erlaubt bei Problemen nun eine gezielte Ursachenanalyse.

Hier geht’s zu weiteren Infos bei Peakboard

In Anwendung

Jetzt IoT Use Case Update erhalten

Erhalten Sie monatlich exklusive Einblicke in unsere Use Cases, Aktivitäten und News aus dem Netzwerk - Jetzt kostenlos anmelden.